Leidenschaft für Kaffee seit mehr als siebzig Jahren

Als der sechsundzwanzigjährige Pietro Fiorenzato 1936 sein Unternehmen in Mestre gründete, konnte er bereits auf fachliche Erfahrung als Mitarbeiter in einer der damalig wenigen Fabriken für Dosiermühlen zurückgreifen. Doch nicht nur Wissen brachte er ein, sondern seitdem auch Leidenschaft und eine starke Neigung, ein perfekt ausbalanciertes Binom aus Qualität und Innovation zu bieten.
Das Unternehmen erlebte einen ununterbrochenen Aufschwung, der allerdings während des zweiten Weltkrieges ein jähes Ende nahm, als die Fabrik bei einem Bombenangriff zerstört wurde. Schwere Zeiten brachen an, doch Pietro Fiorenzato wandte seine ganze Kraft auf, um den Betrieb wieder aufzubauen.
In den darauffolgenden Jahrzehnten ging die Produktion voran – natürlich stets im Zeichen der Qualität, wofür die Marke FIORENZATO seit jeher steht.
Ab dem Jahr 2005 entschieden sich dann die beiden Enkel des Gründers – Manuel und Christian – für einen großen betrieblichen Umschwung, idem sie auf noch mehr Engagement im Bereich Forschung und Anwendung von Technologien setzen.